Re: Didgeridoo-Workshop : BERLIN : 10. u. 11.09.05


[ Didgeridoo Events und Workshops ]


Geschrieben von Lars Schubert am 27. Juli 2005 06:24:41:

Als Antwort auf: Didgeridoo-Workshop : BERLIN : 10. u. 11.09.05 geschrieben von Marc Miethe am 22. Juli 2005 12:58:42:

>... f?䮧er & ?mittel Fortgeschrittene?
>... am 10./11. September 2005 in Berlin (Mariendorf)
>... zwei Tage mit je 4 Stunden (12-16 h)
>(mindestens 4, maximal 10 Teilnehmer)
>... Anf䮧er / Mittelstufe / mittel Fortgeschrittene
>... Preis: 80,- Euro pro Person
>In meinen Workshops k?n interessierte Anf䮧er, aber auch weit Fortgeschrittene Spieler entdecken, wie groߠdas Spektrum der M?chkeiten auf einem ?simplen Holzrohr? wie dem Didgeridoo tats䣨lich sein kann. Mit viel Spaߠund einer sehr breiten Palette von Kl䮧en, ܢungen und Rhythmen erkunde ich gemeinsam mit den Teilnehmern die Entwicklung vom ersten klaren und druckvollen Grundton ?ie verschiedenen Sounds und die gar nicht so mysteri?Zirkularatmungen zu ausgefeilten Rhythmen und sehr perkussivem Spiel. Auch f?r erfahrene Spieler, die selbst schon auf der B?tanden oder selber unterrichten, habe ich viele Tipps und immer neue Grooves ?auf Lager?. Zun䣨st kompliziert scheinende Rhythmen, wie ?Breakbeats?, entpuppen sich als ?bezwingbar?.
>Als gelernter K?rpsychotherapeut richte ich dabei die Aufmerksamkeit gezielt auf Bewegungsabl䵦e, die das Spiel lauter, schneller, deutlicher und druckvoller, gleichzeitig aber auch wesentlich entspannter werden lassen. Im Zentrum steht ein sinnvoller Aufbau der Rhythmen auf ein gesundes technisches Fundament, denn der K?r ist dein wahres Instrument. Die sogenannte Zwerchfellst?, der Ansatz am Mundst?d eine gute Modulation der Luft geben dabei den Ton an. Ausserdem habe ich eine nachvollziehbare Notation (rhythmische Schreibweise) entwickelt, die das, was ihr zum Beispiel mit der Zunge tats䣨lich macht, so gut wie m?ch nachempfindet.
>| WAS IHR LERNEN K֎NT | Anf䮧er und Mittelstufe ...
>- klarer, druckvoller Grundton ohne unbeabsichtigte Nebengeräµ³che
>- lautes, aber entspanntes Spiel
>- singende, pr亩se Obert?>- verschiedene Grundsounds mit Bauch, Stimme, Hals, Wangen,
>Kiefer, Lippen & Zunge
>- Zirkularatmung
>- Grundrhythmen, ?Rhythmusbausteine?
>- Grundlagen der Rhythmusnotation (Schreibweise)
>- Tipps zu: Geschichte, Instrumenten-Tuning, -Pflege, Didgeridoos selber bauen
>Fortgeschrittene und werdende Profis ...
>- weitere Atemfinessen (Zirkularatmung), Atem?omie (Lufteinteilung)
>- Soundverbindungen & Powerrhythmdidge
>- Rhythmusschulung & Timing?n
>- Breakbeattechniken, ?frickelige? Rhythmen, ungerade Rhythmen
>- Improvisationsgrundlagen, freies Spiel
>- St?bau, Arrangement, Energieentfaltung, groߥ Zyklen
>- Spechrhythmen aus verschiedenen Teilen der Welt
>- Anregungen, ?deinen eigenen Stil zu finden?
>- Posaunendidgeridoo-Techniken und Melodielinien
>- Zusammenspiel mit anderen Instrumenten, Bandkommunikation
>- Tipps zu: Didgeridooaufnahmen, Livetechnik, B?ituation
>- Anregungen f?geridoolehrer, Unterrichtsaufbau
>| BIOGRAFIE | Ich entdeckte 1992 als Bassist das Didgeridoo und entwickelte mit den Bands Circular Breathing, Peshkar, Boobinga und Didges Brew meinen ganz eigenen Zugang zum Didge und versuche seither Pionierarbeit f?e ganz andere, moderne und sehr vielf䬴ige Spielweise zu leisten. Ich benutze neben rhythmischem Gesang, wie er im Jazz oder verschiedenen Kulturen der Welt benutzt wird, auch Mundperkussion-Techniken, wie ?Beat-Box? (Mund-Schlagzeug).
>Ich spielte auf vielen groߥn B?und ver?ntlichte drei CD?s. Die Presse schreibt ?ich so sch?Sachen wie: ?geradezu spektakul䲓 oder ?Miethe spielt mit einer Intensit䴠und einem Ideenreichtum, die seinesgleichen sucht?. 1999 initiierte ich zusammen mit f?iteren Musikern das Weltmusiknetzwerk Cross Culture Music (www.cross-culture-music.de), das ich auch weiterhin maߧeblich mitgestalte. Seit 1994 gebe ich meine Erfahrungen als Lehrer weiter und ver?ntlichte diverse Artikel (u.a. im ?Didgeridoo & Co Magazin?) und bald ein Buch zum erlernen des Didgeridoospiels.
>Infos und Anmeldung unter: 0160 / 1 666 666 (Marc) oder 030 / 623 95 25
Lieber Marc,
seit einigen Monaten verfolge ich auch ausserhalb Deutschland's in regelmaessigen Abstaenden das Didgeridoo geschehn. So bin ich auch auf Dich aufmerksam geworden. Habe dich live das erste Mal in Leipziger Zoo spielen hoehren und sehn. Ebenso auf dem Dreamtime 2000 und in Stuttgart vor 2 Jahren???
Seit einigen Monaten bin ich wieder in Australia and Asien unterweg's um meine Rythmen und Spiel auf dem Didgeridoo und Drum's zu verbessern. Zur Zeit befinde ich mich in Indien und gebe kleine Konzerte und Unterricht fuer einige Touristen arround the World. Habe einige Jahre in Australien gelebt und einige Kuenstler besucht. Bla, Bla , Bla,...
Ich lebe in Leipzig und moechte mich als Didgeridoospieler bekannt machen. Ich spiele seit 6 Jahren Didgeridoo und habe vor 2 Jahren angefangen Djembe und Basstrommeln zu erlernen. Nun wuerde ich gerne Dich und dein Didgeridookoennen kennenlernen und wuerde mich fuer den Workshop am 10. und 11.09.05 gerne Anmelden.
Sende Dir die Spirit of The Himalaya nach Berlin und alles Gute fuer deinen Familienzuwachs...
Let the Didge out
Lars





Antworten:


Janusphere Didgeridu CDs - Didgeridu Forum - CCM - Bandvermittlung aus Berlin
Lastminute - Last Minute Flüge - Handylogos und Klingeltöne